ANGLERGLÜCK.de

Der größte Angelverein in Wittstock / Dosse

Norwegen: Angeltour endet tödlich

Wie Freitagabend bekannt geworden ist, endete eine Angeltour für zwei deutsche Urlauber in Norwegen tödlich. Hier erfahren Sie mehr über die Tragödie.

Norwegen Bootsunfall

Das Norwegen für Angler ein beliebtes Urlaubsziel ist, dürfte den meisten unter euch bekannt sein. Dennoch unterschätzen viele Urlauber und am häufigsten Angler, die Gefahr die durch das Meer und das schnell umschlagende Wetter besteht. So auch am letzten Freitag.

Südöstlich von Mandal

Auf der Insel Skjernøya unweit der Stadt Mandal hatten sich drei deutsche Angler eine Hütte angemietet. Am Morgen des 20.04.2013 brachen die drei Angler, trotz widriger Witterungsverhältnisse zu ihrer Angeltour auf. Scheinbar wollten sie dem heftigen Wind und starken Wellengang mit dem etwa sechs Meter langen Motorboot trotzen. So berichtete es jedenfalls die norwegische Tageszeitung “Fædrelandsvennen”.

Suche per Hubschrauber

Nach dem tschechische Angel-Touristen am späten Vormittag einen leblosen Mann im Wasser treibend – retten konnten. Alarmierten diese sofort die Notrufzentrale der Wasserschutzpolizei. Hier wurde schnellst möglich die Suche der vermissten Angler unter Einsatz eines Hubschraubers aufgenommen. Die beiden vermissten Angler entdeckte das Rettungsteam nach einer zwei stündigen Suche. Obwohl Sie direkt ins Krankenhaus nach Kristiansand geflogen wurden, verstarben beide an den Folgen der Unterkühlung. Wie lange die drei Angler dem etwa 6 Grad kalten Wasser ausgesetzt waren, ist uns nicht bekannt. Der dritte Angler befindet sich zwar noch im Krankenhaus, ist aber auf dem Weg der Besserung.

Mein Fazit:

Auch wenn ihr als Angler sehr viel Geld für den Angelurlaub investiert. Lasst an einem Tag mit solch schlechten Witterungsbedingungen, doch einfach mal die Ruten in der Ecke stehen und genießt die wunderschöne Landschaft von Norwegen. Falls ihr es dennoch nicht lassen könnt, denkt an einen Überlebensanzug und ein Schwimmweste, die könnten euch das Leben retten.

Ähnliche News:

Forellenbesatz 2017 – Angler gehen leer aus

Forellenbesatz 2017 – Angler gehen leer aus

Der diesjährige Forellenbesatz wurde wie in den vergangenen Jahren auch am Brausebach Stau III durchgeführt. Wie aus der Vorfreude eine Entäuschung wurde erfährst du hier. Am Mittwoch den 22.03.17 war es ...

Vielseitigkeitsprüfung 2015: Entscheidung fällt auf der Arenbergscheibe

Vielseitigkeitsprüfung 2015: Entscheidung fällt auf der Arenbergscheibe

Debütant lässt die alten Hasen staunen und hängt die Favoriten auf der Arenbergscheibe ab. Warum die Entscheidung erst beim Zielwurf fällt, lesen Sie hier. Nach der Schafskälte und den regnerischen Tagen ...

Forellen gesetzt: Beissflaute statt Beisslaune

Forellen gesetzt: Beissflaute statt Beisslaune

Am gestrigen Freitag wurden am Brausebach Stau III durch den KAV Wittstock die Forellen eingesetzt. Lachsforelle mit Blinker gelockt Etwas unsanft wurde am gestrigen Freitag den 12.04.2013 der Brausebach Stau III aus ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.